Best viewed with a resolution of 1024x768px and anything except the Microsoft Internet Explorer!
Sieht am besten bei einer Auflösung von 1024x768px und allem außer dem Microsoft Internet Explorer aus!


~ ~
Alle Texte, Grafiken und das allgemeine Design (c) by pSy
Hintergrundbild (c) by H.R. Giger
Abonnieren
...

Gratis bloggen bei
myblog.de

Megaherz - Freiflug

Ein wirklich tolles Lied... ich denke mein absoluter Favorit, wenn es um die Band Megaherz geht. Diese gemischten, langgezogenen ...ach ich kanns eh nicht vernuenftig formulieren ^^
30.11.06 17:07


Worum geht es hier?

Ich werde in dieser Kategorie nicht offen ueber einzelne Menschen schreiben. Viele Menschen moegen es nicht, wenn man sie erforscht, sie "entlarvt". Somit werde ich allgemein bleiben. Vielleicht finden sich ja einige Menschen hier wieder, nein ich bin mir sogar sicher, einige finden sich hier wieder.
29.11.06 01:08


Wann ich glaube Musik zu moegen...

Ich glaube Musik mag ich dann,
wenn ich mit ihr fuehlen kann,
wenn sie mich bewegt,
wenn der "Sound" stimmt,
wenn ich Gaensehaut bekomme,
wenn ich im Text des Liedes schwelge,
wenn mir die Traenen in den Augen stehen,
wenn sie mir ein Laecheln auf die Lippen legt,
wenn ich an nichts anderes mehr konzentrieren kann,
wenn meine Gedanken in ihr Ruhe finden.
29.11.06 01:05


Mein Blog-Bild im Original...



29.11.06 00:31


Menschen...

Warum traue ich mich nicht, eine Kategorie namens "Menschen" anzulegen, in der ich ueber die Personen in meinem Leben schreibe? Habe ich Angst, jene zu verletzen, die mir wichtig sind?
29.11.06 00:26


vergoetterung

Etwas zu vergoettern ist eine komische Sache...
Man folgt einem bestimmten Etwas in voelliger Hingabe und im voelligen Vertrauen, niemals enttaeuscht zu werden.
Vertrauen auf absolute und uneingeschraenkte Perfektion und Guete.

Wie sind wir Menschen ueberhaupt faehig, soetwas zu fuehlen? Sind wir nicht das erklaerte Gegenteil der Perfektion?

Wir luegen, froehnen Weltlichem, folgen falschen Idealen!

Doch all diese Dinge machen uns nicht gluecklich. Glueck ist etwas tieferes, etwas, dass man mit normalen, oberflaechlichen Dingen niemals finden kann.

Aber in was sollen wir denn dann nun vertrauen? In Glueck? In eine hoehere Macht? In das Schicksal?

Wieso stellen sich alle solche Fragen?! Wieso waelzen alle ihre Probleme auf andere ab? Wieso soll ein Gott kommen und richten, wessen wir verantwortlich sind?

Wieso daran glauben, dass alles irgendwann besser wird? Vielleicht wird es das nie...
Wieso an Wunder glauben? Vielleicht gibt es sie nicht...

Wieso nicht an das Gute im Menschen glauben?
Wieso nicht an die eigenen Faehigkeiten?
Warum nicht selber nach dem Streben, dem wir vertrauen? Der vollkommenen Perfektion und Guete?
Vielleicht werden wir sie nie erreichen.
Wahrscheinlich werden wir sie nie erreichen.

Aber ist es nicht besser, fuer etwas unerreichbares an einem Strang zu ziehen, als fuer unwichtiges in den Krieg zu gehen?
27.11.06 19:46


Schlaflos

Guten Morgen ihr lieben Leute...

ich habe eine weitere Nacht zum Montag nicht geschlafen und fuehle mich im Moment noch ziemlich gut. Das wird sich sicher nach der ersten Vorlesung (die ich um neun haben werde) stark aendern, aber da kann man nichts machen.

Komischerweise kommt mir jetzt, wo ich darueber schreibe, der Gedanke, wie schoen es jetzt doch waere, mich schlafen zu legen ^^

Aber ein guter Schluck aus meiner Cappuccino-Tasse behebt das Problem schnell wieder... hoff ich.

Ich denke mal ich mache mir jetzt erstmal Fruehstueck (mein zweites heute). Diesmal aber keine Cornflakes, sondern ein lecker (Mary, nicht weiterlesen ) Ruehrei ...yummie :-P
27.11.06 07:28


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]