Best viewed with a resolution of 1024x768px and anything except the Microsoft Internet Explorer!
Sieht am besten bei einer Auflösung von 1024x768px und allem außer dem Microsoft Internet Explorer aus!


~ ~
Alle Texte, Grafiken und das allgemeine Design (c) by pSy
Hintergrundbild (c) by H.R. Giger
Abonnieren
...

Gratis bloggen bei
myblog.de

Was ich suche?

Wie muss ein Mensch sein fuer mich?
Tolerant muss er sein. Das ist das wichtigste.
Hilfsbereit in einem gesunden Maße.
Mehr verlange ich nicht... und schaffe es scheinbar doch achtzig Prozent der Menschheit auszugrenzen.

Aber was muss ein Mensch haben, damit er mich erreicht?
Meine Innerstes offenbart bekommt?
Ich mich ihm hingebe... ohne Kompromisse?

Es ist schwerer geworden.
Zu oft wurde es ausgenutzt.
Zu oft erkannte ich meine Naivitaet nicht.
Zu oft verleugnete ich meine innere Stimme.

Nun stehe ich vor einer Misere.
Ich erkenne Menschen zu schnell.
Ich sehe ihre Staerken und Schwaechen,
bevor sie mich auch nur ein bisschen kennen.

So viele passen nicht zu mir.
So viele haben nicht die Art, nicht die Staerken.
...und nicht die Schwaechen... die ich suche.

Tolerant sein,
Intelligent sein,
Nett sein,
Anders sein sollen sie.

Nich so wie alle.
Ich moechte mich vor ihr verbeugen.
Ich moechte, dass sie alles hat,
das mir wichtig ist.
Ich moechte, dass sie alles besser gemacht hat,
als ich es je koennte.

Verlang ich zuviel?
4.12.06 02:24


Wie schoen ist das denn?

Mir wurde heute von einem sehr, sehr lieben Menschen ein Gedicht geschrieben. Ich bekam Gaensehaut, als ich es laß.

Ich weis noch nicht ob ich es veroeffentliche oder ganze fuer mich allein behalte...

2.12.06 22:41


naiv...

Ich war heute auf einer Einweihungsparty ...sogesehen war ich schon gestern da... naja, das ist jetzt irrelevant.

Mein Problem (bzw der Grund wieso ich solo bin) ist, dass kaum ein Mensch so ist, wie ich es wuensche. Viele Menschen sind so "Mainstream" - so wie alle - sie heben sich nicht aus der Masse.

Heute allerdings, habe ich jemanden kennengelernt. Sie ist einfach einzigartig. Sie sieht erstens super aus und vorallem entspricht sie so dermaßen meinen Vorstellungen (dabei sei anzumerken, dass ich sehr hohe Ansprueche in Sachen Charakter stelle). Ich glaube, sie ist sogar etwas zu weit, fuer mich. Sie steckt mich in Sachen Intelligenz wahrscheinlich locker in die Tasche. Ich mag sie! Das macht sie einfach super sympathisch... ich habe es genossen, als sie mich zum Abschied umarmte.

Ich sag es ungern, aber ich bin einfach zu einsam um diese Person zu verleugnen.

Egal was die Allgemeinheit denkt, nachdem sie das hier las... ich musste es einfach loswerden.
2.12.06 05:14


haesslich

Es geht um die Interpretation... was ist haesslich? Wieso denkt man es waere haesslich? Zum Beispiel hat mir heute jemand geschrieben, dass er/sie so viele solcher Dinge hat, die ihn/sie haesslich machen.
Eine Brille, eine Zahnspange...

Ich kann das nicht verstehen. Haesslich ist, wie ich heute auch erst mit einem sehr guten Freund eroertert habe: "Nicht den aesthetischen Anspruechen der Gesellschaft entsprechend.".
Und was ist denn die Gesellschaft? Was bringt sie uns? Sie bringt uns Regeln und Ansichten der Masse und zwaengt sie uns auf. Regeln und Ansichten der Masse, die nie Befragt wurde. Die Masse die gar nicht selber gekommen ist und darueber diskutiert hat, ob die Regeln und Ansichten auch wirklich dem besten Mittelwert entsprechen.
Und ehrlich... ich finde weder Zahnspangen, noch Brillen unschoen oder gar haesslich. Sie veraendern die Menschen, die sie tragen (muessen), und das nicht unbedingt negativ. Wenn alles haesslich waere, was einen Menschen veraendert, wuerden Schminke und Kleidung genauso haesslich sein.
Aber was schreibe ich hier. Unnatuerlichkeit ist schon gar nichts haessliches. Viele fuehlen sich eher nicht schoen, wenn sie natuerlich sind.

Das ist das Maß unserer Gesellschaft. Sie hat uns soweit gebracht, dass wir uns gegenueber anderen veraendern und verstellen muessen. Unsere Gesellschaft bringt uns dazu anderen ein Bild von sich selbst zu zeigen, was manchmal ueberhaupt nichts mehr mit uns selbst zu tun hat.

Ist das gut so? Ist es das was wir wollen? Wollten wir nicht immer frei sein? Beschwerte man sich nicht zu DDR-Zeiten darueber, dass man nicht frei reden durfte, weil man ja einen Stasi-Mitarbeiter zum Freund haben koennte?
Ist es heute denn anders? Ja sicher... ich komme nicht fuer Jahre in Haft, weil ich gegen das System rede. Aber ich kann nicht zu irgendwelchen bekannten gehen und ihnen sagen, dass ich auf Maenner stehe (es ist nur ein Beispiel -.-) ohne schief angeschaut zu werden, ohne mir Gedanken machen zu muessen ob meine Prestige nicht ewig darunter leiden wird.

Naja... vielleicht gibt es eines Tages die wirklich tolerante Gesellschaft. Denn wir leben hier wirklich gut, im Verhaeltniss zu anderen Orten der Welt. Dafuer bin ich dankbar.
1.12.06 16:35


Neurotic Fish - Are you alive

Ein (größtenteils) instrumentales Stueck. Es ist sehr melodisch und hat einen gleichmaeßigen ruhigen Takt. Sehr gut:
- um es im "Hintergrund" zu hoeren,
- fuer eine ruhige Stimmungslage
- wenn man Abspannen moechte
1.12.06 13:28


Menschen...

Mein erster richtiger Eintrag unter der Kategorie "Menschen" ist nun fertig. Diese Person wird sich sicherlich schnell erkennen. Aber die Anonymitaet ist ja auch nicht des Raetsels Willen.
1.12.06 13:11


Die Sonne blendet mich...

Dummerweise ist da nichts, was in meinem Fenster haengt und mich vor dem aggressiven Sonnenlicht schuetzen wuerde.

Aber das ist eigentlich nicht das Thema... das Thema ist eine Person die sich sicherlich schnell in diesen Worten erkennen wird.



Es gibt so vieles was mich an dieser Person stoert...
Sie ist zu gut zu mir. Sie ist zu tolerant. Sie ist so, wie die Menschen sein wuerden, wenn sie allen ihrer tollen Grundsaetze folgen wuerden. Sie ist der Mensch, der versucht allen alles Recht zu machen. Sie ist jemand der sich der Perfektion viel schneller naehert, als ich es jemals koennte. Eine Person die alles gibt was sie hat, in der Hoffnung anderen damit etwas mehr Glueck in ihr Leben zu bringen. Jemand der alles objektiv und ernst meint was er sagt. Eine Person die scheinbar nie Luegen koennte... jedenfalls nicht boeswillig. Diese Person sollte in ein Zen-Kloster... will sie vielleicht sogar. Wenn jemand in meinem Bekanntenkreis die Erleuchtung erreicht (falls es sie gibt, die naechste Stufe der geistigen Evolution), dann dieser Jemand.
1.12.06 13:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]